Das alte Freckenhorster Amtshaus

Das „Rathaus“ verlor nach der Gemeindereform von 1975 seine Funktionen an die Stadtverwaltung in der Kernstadt Warendorf. Seither ist es Sitz eines Bürgerbüros und einiger Unternehmen.

An der Stelle des mehrachsigen heutigen Baukörpers aus den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts mit handwerklich gefertigter Eingangstür stand seit 1889 das von der Gemeinde Freckenhorst im Zuge der neuen Straßenführung nach Everswinkel errichtete Amtshaus. Es spiegelte mit seiner dreiachsigen Front in Ziegelbauweise die Schlichtheit preußischer Amtsgebäude jener Zeit. Sein erster Bewohner war der Amtmann Wirth (1876–1911). In einer Aufnahme von 1900 sieht man den Polizeidiener, den Amtsrentmeister und den Amtsgehilfen. Rechts neben der Eingangstür befand sich das Amtsbüro, links das Dienstzimmer des Amtmanns. Die übrigen Räume des Hauses dienten als seine Wohnung.

Bis zum Stadtbrand von 1796 und auch nach dem Wiederaufbau hatte der Stiftsamtmann das schöne traufenständige Eschköttersche Haus in der Hoetmarer Straße bewohnt. Später war die Boeselagersche Kurie an der Stiftskirche Freckenhorster Amtshaus.

The old Freckenhorst Town Hall

As a consequence of the municipal reform in 1975, local administration was moved from Freckenhorst to Warendorf, so this old town hall building now houses a citizens office and the offices of local firms.

The present building, which dates from the 1950s, replaces the old town hall built in 1889. It was a good example of the architectural simplicity of official brick-built Prussian buildings. In this photo from 1900 you can see the police officer, the treasurer and the clerk. To the right of the door was the office, to the left the mayor’s office; the rest of the house was his residence.

The Eschkötter House on the Hoetmarer Straße was the residence of the convent administrator before and after the town fire of 1796, until he moved to the Boeselager curia in the administrative building of the church.

AUDIO-GUIDE
ANKLICKEN – ANHÖREN
Alle Audio-Dateien

Doppelklick = Vergrößerung des Sliders

Zur vorherigen Station
Zur nächsten Station
Alle Stationen entdecken
KONTAKT

Freckenhorster Heimatverein e. V.
Droste-Hülshoff-Str. 7
48231 Freckenhorst

Telefon 02581 – 44761
info@heimatverein-freckenhorst.de

GEFÖRDERT DURCH