Im Kühl / Hagengasse

„Kühl“ ist der traditionelle Name für die Wohnbereiche der Warendorfer Straße, die sich ortseinwärts an die Villa des Fabrikanten Sendker und sein ehemaliges Betriebsgelände anschließen. Die hier Ansässigen bildeten als „Kühler Familienabend“ 1905 die erste der Freckenhorster Nachbargemeinschaften. Kühl steht für Kuhle, also eine feuchte Niederung.

Einige Wohnstätten der hier siedelnden Hausweber und Kleinhandwerker blieben erhalten. So der restaurierte Fachwerkbau von 1830 am nördlichen Eingang der Hagengasse und das spitzgieblige Fachwerkhaus am südlichen Eingang der Gasse. Es zeigt mit den noch erhaltenen rückwärtigen Anbauten seine einstigen Funktionen: In ihm lebte und arbeitete im 19. Jahrhundert die Familie Reinker mit einer Böttcherwerkstatt und einer kleinen Landwirtschaft.

Die giebel- und traufenständigen Fachwerkhäuser Nr. 78–82 des 18. und 19. Jahrhunderts und zwei Häuser an der Hagengasse, der alten Wegführung nach Warendorf, runden das historische Kühler Ensemble ab.

In der Weiterführung der Straße nach Süden verschwanden leider an der östlichen Straßenseite die drei schönen Giebel der Fachwerkhäuser Dors, Preckel und von Merveldt. Besonders die Merveldtsche Scheune mit zweifach vorkragendem Giebel war ein denkmalwürdiger Bau des 17. Jahrhunderts.

Im Kühl / Hagengasse

“Kühl”, which means marshland, is the name given to the neighbourhood on the Warendorfer Straße. They formed the first community of neighbours in Freckenhorst in 1905.

There are examples of the houses of house-weavers and artisans in the Hagengasse, including the half-timbered house from 1830 at the north entrance, and the house with the pointed gable at the south entrance. The extension to the back was where the Reinker family lived and worked as coopers and small farmers. The half-timbered houses 78 – 82, together with two more houses in the Hagengasse, also date from the 18th and 19th century.

Several other houses in this neighbourhood have, unfortunately, been pulled down over the years, including the impressive barn built by the family von Merveldt.

AUDIO-GUIDE
ANKLICKEN – ANHÖREN
Alle Audio-Dateien

Doppelklick = Vergrößerung des Sliders

Zur vorherigen Station
Zur nächsten Station
Alle Stationen entdecken
KONTAKT

Freckenhorster Heimatverein e. V.
Droste-Hülshoff-Str. 7
48231 Freckenhorst

Telefon 02581 – 44761
info@heimatverein-freckenhorst.de

GEFÖRDERT DURCH